„Kunst und Krempel“ ist das Motto

 Jugendförderverein „Schambach Kids“ hat auch ein neues Ehrenmitglied

Das neue Ehrenmitglied der „Schambach Kids,“ Gabriele Jurgasch (Vierte von links), im Kreis der neu gewählten Vereinsführung mit Bürgermeister Christian Hirtreiter. Im Bild von links: Gisela Eckl, Monika Hummel, Vorsitzender Thomas Höcherl, Ehrenmitglied Gabriele Jurgasch, Pfarrer Willlibald Hirsch, Karin Bechteler, Beate Scherm und Bürgermeister Christian Hirtreiter. Foto: Christian Hirtreiter

Schambach. (ch) Das Jahresprogramm ist bei der Jahresversammlung des Jugendfördervereins „Schambach Kids“ besprochen worden. Auch Neuwahlen der gesamten Führungsriege standen auf der Tagesordnung.

189 Mitglieder hatten sich im Schambacher Pfarrheim St. Nikolaus versammelt. Den Rechenschaftsbericht gab Vorsitzender Thomas Höcherl. Ein Höhepunkt des Jahres war das 25-jährige Jubiläum von Dr. Döblingers Puppentheater in Schambach, das mit einer Tombola beim Kasperltheatersonntag 2019 gefeiert wurde. Auch zwei Kochkurse und ein Tanzkurs wurden unter anderem organisiert. Im Sommer gab es wieder das dreitägige Jugendzeltlager mit 65 Kindern und Jugendlichen beim Schambacher Freibadgelände. Nach dem Bericht von Kassenführerin Beate Scherm, die auch die erhebliche Unterstützung durch die Gemeinde Straßkirchen erwähnte, ging Höcherl auf die neue räumliche Erweiterung das Vereinsheims der „Schambach Kids“ ein: Dank einer Unterstellmöglichkeit sei das Vereinsheim nun für die Vereinsarbeit noch besser nutzbar. Eine Spende in Höhe von 200 Euro hat der Verein vom Straßkirchner Basarteam des „Eltern- Kind-Basars“ für die Jugendarbeit erhalten. Bürgermeister Christian Hirtreiter stellte bei seinem Grußwort die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements heraus und dankte für die vielfache und teilweise sehr zeitaufwendige Unterstützung durch die Führungskräfte. Pfarrer Willibald Hirsch schloss sich diesem Lob an.

Neues Jahresmotto bei den „Schambach Kids“

Als Jahresmotto 2020 wurde das umfangreiche Themenfeld „Kunst und Krempel“ festgelegt. Es soll die Jugend zum aktiven „Werkeln“ animieren. – Kunst sei mehr als Kunstschaffen, sie schaffe vor allem Kreativität, und mit Ideenreichtum könne auch aus unnützen Gegenständen Kunst gemacht werden, daher die Ergänzung „Krempel“ beim Jahresthema. Man wird sich auch beim derzeit laufenden Jugendkunstwettbewerb der gemeindlichen Künstlergemeinschaft beteiligen. Hier werden Veranstaltungen sich sowohl mit der Fotografie als auch mit dem Werkeln und Basteln befassen. Behandlung finden werden dabei ferner historische Gegebenheiten bei der sich stark wandelnden Kunst und den unterschiedlichen Geschmäckern. In den vergangenen drei Jahren wurde kein Vereinsausflug durchgeführt, für dieses Jahr aber ist die Umsetzung einer Zweitagesfahrt – 8./9. Juni 2020 – aus Anlass des Vereinsjubiläums geplant. Die Ausund Weiterbildung der Jugendleiter ist weiterhin ein Hauptaugenmerk im Vereinsprogramm und so werden einige Mitglieder die Weiterbildung und den Erwerb der Jugendleiterkarte durch Fortbildungen beim Kreisjugendring absolvieren. Beim Straßkirchner Jugendferienprogramm wird man sich auch 2020 wieder mit Beiträgen beteiligen.

Führungsriege gewählt und Ehrenmitglied ernannt

Bei den Wahlen der Führungsriege für die Amtszeit 2020 bis 2022 wurde Thomas Höcherl wiedergewählt. Stellvertretender Vorsitzender ist Dr. Gerald Fischer. Als Schriftführerin wurde Karin Bechteler gewählt. Die Mitgliederversammlung bestätigte Kassenführerin Beate Scherm in ihrem Amt. Die Kassenprüfung übernehmen künftig Gisela Eckl und Monika Hummel. Für ihr jahrzehntelanges Engagement und insbesondere für die vorbildliche Mitwirkung beim Schambacher Adventsmarkt wurde Gabriele Jurgasch mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Sie stiftet seit Jahren den Erlös ihrer Bastelaktivitäten und des Verkaufs der selbst hergestellten Gegenstände beim Adventsmarkt für die Jugendarbeit des Schambacher Jugendvereins. Thomas Höcherl würdigte diesen Einsatz als vorbildstiftend und dankte mit einer Ehrenurkunde und einem Blumenstrauß für das enorme Engagement. – Jahrelanges, stetiges Helfen sei in einem Verein keine Selbstverständlichkeit mehr, betonte er. Thomas Höcherl wies darauf hin, dass 2019 der Jugendverein seit 17 Jahren als „eingetragener Verein“ existiere und kündige an, man werde sich beim Informationsvortrag der Verwaltungsgemeinschaft Straßkirchen zum Thema „Grundlagen eines eingetragenen Vereins“ im März beteiligen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Avatar Dr. Christian Hirtreiter