Zeltlagerbericht 2014


Geschrieben von Emma & Maya Ring, Eva Fritsch und Maria Vilsmeier

Am Sportplatz in Schambach neben dem Freibad verbrachten rund 40 Kinder und Jugendliche drei interessante Tage. Das Motto des diesjährigen Zeltlagers war Archäologie.

Nachdem die Zelte am Freitag aufgestellt worden waren, begann es wie jedes Jahr, mit der Anwesenheitskontrolle und anschließend ging es dann zum Aufstellen der Regeln über z.B., das Handy- und Schimpfwortverbot. Nachdem wir unsere mitgebrachte Brotzeit gegessen hatten, starteten wir um ca. 20.30 Uhr die Nachtwanderung. Sie ging quer durchs Dorf und einige Betreuer begleiteten uns. Nach 2 Drink-Stops und spannenden Rätseln, kehrten wir zurück ans warme Lagerfeuer. Um 22.00 Uhr war Nachtruhe, um am nächsten Tag ausgeschlafen zu sein.

Am nächsten Morgen wurden zwei Gruppen gewählt, um für die nächsten zehn Spiele ein Team zu sein. In diesen Teams waren unterschiedliche Altersgruppen. Beide Gruppen spielten gegeneinander, wie z.B. Seilziehen oder Steinweitwurf. Nach dem Mittagessen konnten wir Dinge basteln z.B. mit Ton arbeiten, oder uns selbst beschäftigen, z.B. ins Freibad springen. Am späten Nachmittag wurden zwei Fußballspiele mit den Altersgruppen 5-12 Jahren und 13- 17 Jahren veranstaltet. Danach grillte unser Dr. Gerald Fischer alle Art an Fleisch und Würstchen und es gab verschiedene Salate. Zugleich wurden auch noch die Sieger der beiden Teams geehrt, und dann bekamen alle als Preis ein wunderschönes selbstgemachtes Armband aus Kupfer.

Am Sonntag begann der Tag mit einem gemeinsamen Gottesdienst, der von mitwirkenden Jugendlichen des Zeltlagers und zwei Ministranten begleitet wurde. Anschließend wurden die Zelte abgebaut und wir fuhren erschöpft aber glücklich nach Hause.

Thomas Höcherl

Über Thomas Höcherl

1. Vorstand Schambach Kids e.V.

„Schambach Kids“ bedeutet, dass der Verein in Schambach Zuhause ist.

Die Mitglieder sind jedoch nicht an die Ortschaft gebunden !
Jeder kann sich die Schambach Kids ansehen und bei Gefallen beitreten bzw. unterstützen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Zeltlager veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Zeltlagerbericht 2014

  1. J'en ai sauvé un l'autre jour, un gros pépère qui était dans le skimmer de la piscine. J'ai du mettre des gants de jardin pour l'extirper de là, car ça pique et ensuite ça brûle. Il est tout mimi Luca et il se peut que ses piquants soient encore tout doux.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Eva Fritsch
Emma Ring
Maria Vilsmeier
Maya Ring